Zurück zur Liste

Di 21.05.
Nachtlicht
nachtlicht_alle.jpg
Von Carola Benninghofen, D 1995/1996, 4 x 15 Min. Filmbeginn 19:30 Uhr
Filmreihe: „Frankfurt im Film”
Kurzfilm: Mit Pferden kann man nicht ins Kino gehen, von Anna Wahle, Deutschland 2007, 10 Min.

Vier Filmportraits von Carola Benninghoven aus der Reihe "Nachtlicht" der Jahre 1995/96 über Barbara Klemm ("Vom Blick hinter die Zeit"), Gabriele Lorenzer ("Mit Bildern Geschichten erzählen"), Mara Eggert ("Ein Bild für ein Stück"), Abisag Tüllmann ("Von der Schönheit des Alltäglichen")


Spätestens mit Beginn der 70er und 80er Jahre gab es eine regelrechte 'Frauenpower' in fast allen Bereichen der Fotografie: Mode & Werbung, Reise- und Sozial-Reportagen, lokale wie internationale Politik, Kunst, aber auch der sog. 'freien', also Kunstfotografie, der inszenierten und der Theaterfotografie waren plötzlich die Frauen da, Und nicht wie vorher: auch, sondern prominent und überaus erfolgreich! Und, noch erstaunlicher, viele dieser Frauen arbeiteten in Frankfurt bzw. von Frankfurt aus. Es war wohl auch das politische Klima, das Frauen Mut machte, sich in solche kreative Bereiche zu wagen - und durchzusetzen, die vorher überwiegend Männerdomäne waren. So entstand Anfang 1990 die Idee zu diesem Mehrteiler, realisiert in 1995/96, der in jeweils 15minütigen Kurzportraits Barbara Klemm (für nationale wie internationale Politik, FAZ), Gabriele Lorenzer (für inszenierte Fotografie, Ökotest), Mara Eggert (für Theaterfotografie) sowie Abisag Tüllmann (für Sozialreportagen und Politik, unabhängig) vorstellt. Filmportraits zu den fehlenden Bereichen Werbung/Mode, Reisereportagen sowie die 'freie' Fotografie kamen wegen der Einstellung der spätabendlichen Reise 'Nachtlicht' leider nicht mehr zustande.